Beratungslehrer

An unserer Schule sind zur Zeit zwei Beratungslehrer tätig: Frau Feig und Frau Herold. Schüler finden uns im Fachbereich Biologie und können sich dort gerne bei Bedarf jederzeit an uns wenden.

Für Eltern sind wir unter der Telefonnummer unserer Schule 037754/2830 (Sekretariat) erreichbar.

Oberstes Grundprinzip unserer Tätigkeit ist die Freiwilligkeit. Das bedeutet, dass der Ratsuchende beraten werden möchte und deshalb das Einverständnis des Schülers und gegebenenfalls der Erziehungsberechtigten vorliegt.

Beratungsanlässe sind z.B. Lernstörungen, plötzlicher Leistungsabfall, Prüfungs- und Versagensängste, Verhaltensauffälligkeiten, Probleme im Bereich Gesundheit, Sucht, Sekten usw. Wir können weiterhin bei Fragen zur Schullaufbahn helfend zur Seite stehen (z.B. Sprachenwahl, Kurswahl, Wechsel an eine andere Schulform). Außerdem unterstützen wir bei Bedarf auch die Suche anderer Beratungsstellen, wie Schulpsychologische Beratung, Erziehungsberatung, Sozial-, Jugend-, Gesundheitsamt.

In Fragen der Berufs- und Studienorientierung wendet Ihr/ wenden Sie sich bitte an Frau Herold.

An unserer Schule finden zu den o.g. Feldern viele Veranstaltungen statt:
In den 6. Klassen sensibilisieren wir für das Thema „Cybermobing“ und in den Klassen 5 und 7 für das Thema „Gewalt“, in Klassenstufe 8 finden umfangreiche Präventionsveranstaltungen zum Thema „Sucht und Drogen“ statt, von Klasse 8 bis 12 unterstützen wir unsere Schüler in ihrem späteren beruflichen Werdegang.

An unserem Gymnasium sind auch einige Schüler als „Peeraten“ tätig. Sie kümmern sich um Fragen zum Thema Gesundheit, Sucht und Drogen und sind sowohl Ansprechpartner für unsere Schüler als auch Gestalter diverser Präventionsveranstaltungen.