Ergebnis des Projekts „Deine Idee? Deine Schule. Deine Entscheidung!“

Unser Projekt “Deine Idee? Deine Schule. Deine Entscheidung!” kann seit dieser Woche zwei tolle Ergebnisse präsentieren:
In der 4. Etage in der Medienecke befindet sich nun unser neuer Schülerkopierer samt Auffüllmaterial und in der 1. Etage wartet der neue Wasserspender auf durstige Nutzer, die bitte sinnvoll mit beiden Angeboten umgehen. Der Schülerkopierer wurde uns von der Firma Grzann Büro-Service GmbH Lauter-Bernsbach geliefert und der Wasserspender von den Wasserwerken kostenlos gesponsert.

Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“

Am 23.03.2022 fand der diesjährige Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ im Burgstädter Gymnasium statt. Um 10 Uhr wurden wir dort herzlich begrüßt, die Debattanten in ihre Gruppen und in die verschiedenen Zimmer geschickt.

Das Thema der ersten Debatte der Altersklasse 1 war: „Soll Hauswirtschaft als Unterrichtsfach an Gymnasien eingeführt werden?“ Nach dieser spannenden Debatte mussten die Schüler schon zu der nächsten, um auch dort ihre Kenntnisse zu zeigen. In dieser ging es um die Frage: „Soll der Einsatz von Tieren in Zirkusvorstellungen verboten werden?“Auch hierbei wurden viele Argumente dafür und dagegen ausgetauscht. Die Jury musste sich beraten und legte die besten Debattanten Fast, welche am Nachmittag in der Finaldebatte um den ersten und zweiten Platz kämpften.

Die Frage dafür lautete: „Soll der Verkauf von Spielzeug-Schusswaffen an Kinder verboten werden?“ Die Debattanten, zu denen auch Schüler aus Zwönitz gehören, Führten eine Interessante Debatte mit vielen Pro- und Kontra-Argumenten. Vor der Auswertung durfte das Publikum sich selbst entscheiden, welche Seite es eher vertreten würde. Die Kontra-Seite überwog deutlich.

Die Jury für das Finale wurde von Schulleitern und Lehrern der verschiedenen Schulen bereitgestellt. In der Finaldebatte der Altersklasse 1 gewann Marek Neukirchner (9a) den ersten und Sondine Mewes (9a) den zweiten Platz. Die Finaldebatte der Altersklasse 2, in der Sophia Otto (Jahrgangsstufe 11) für unsere Schule die Contra-Seite vertrat, beleuchtete das Thema: „Sollen Jugendliche einen Etat im Haushalt der Gemeinde/Stadt erhalten, Über den sie selbst entscheiden dürfen?“ Auch diese Debatte war sehr fesselnd und alle hörten interessiert zu, denn die vier Debattierenden hatten sich sehr gut vorbereitet, diskutierten heftig miteinander und boten viele Lösungsvorschläge.

In dieser Debatte gewann Sophia den zweiten Platz und war demnach auch in der nächsten Runde.

Wir sind stolz, dass drei der Vier Debattanten, die sich für das Landesfinale in Dresden Qualifiziert haben, Schüler unseres Gymnasiums sind. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen ihnen für die nächste Runde viel Erfolg.

Melina Naumann und Kira Schramm