Eine neue Herausforderung für unser Gymnasium

Im Mai 2021 fand sich im Schulportal ein vielversprechendes Angebot der Sächsischen Jugendstiftung mit dem Titel „Deine Idee? Deine Schule. Deine Entscheidung!“ .Schüler/Innen sollen darin Demokratie verstehen und mitgestalten lernen, indem je 1500,- € in drei aufeinander folgenden Jahren von den Initiatoren des Projekts zur Verfügung gestellt werden, über deren sinnvolle Investition demokratisch entschieden werden soll. 4 Vorgaben sind dabei zu erfüllen:
1. Es soll allen zu Gute kommen.
2. Es darf nicht in den Unterricht eingreifen.
3. Es soll in unserer Schule dauerhaft wirken und
4. allen baulichen Veränderungen muss der Schulträger zustimmen.

Über ein Interessenbekundungsschreiben versuchten wir unser Glück und wurden tatsächlich von den
Initiatoren des Projekts ausgewählt. In einer ersten Zusammenkunft am 23.9.2021 mit Frau Franke von der Sächsischen Jugendstiftung, die uns tatkräftig unterstützt und das Projekt begleitet, wurden unsere Schulleiterin Frau Weise, unsere Sozialpädagogin Frau Illig, unsere Schülersprecher und unsere Vertrauenslehrerin Frau Striegler in das Projekt eingeführt und mit zahlreichen Materialien ausgestattet.

Bereits am 12.10.2021 fand dann in Dresden ein Netzwerktreffen aller an diesem Projekt beteiligten Schulen statt, was von unseren Schülersprechern Michel Voigt und Sophia Otto sowie Frau Illig und Frau Striegler mit großem Interesse besucht wurde. Es diente zur Anleitung, Problembewältigung und dem Erfahrungsaustausch.

Mit ebenso großem Engagement ging es nun an die Umsetzung des Projekts an unserem Gymnasium:
Zunächst wurde eine Steuergruppe gebildet, die aus 9 Schüler/Innen und Frau Frau Illig und Frau Striegler als Unterstützerinnen besteht. Diese informierte alle Klassen und Kurse über unser Vorhaben und motivierte zur gemeinsamen Ideensammlung für finanzierbare Objekte an unserer Schule.

Am 18.11.2021 startete unter Mitwirkung von Frau Franke und Frau Weise unser 1. Steuergruppentreffen, um den Fortschritt unseres Projektes und die nächsten Schritte zu besprechen. Dazu gehörte die Verteilung der Ideenerfassungsbögen unter alle Schüler/Innen und Lehrer/Innen und deren Rücklauf bis Ende Dezember 2021, sodass im Januar 2022 zwei weitere Treffen veranstaltet werden konnten, um alle Ideen zu prüfen und zu diskutieren in Bezug auf ihre Realisierbarkeit. Die nicht durchführbaren Vorschläge werden durch die Steuergruppe zurückgemeldet und erklärt, sodass jeder nachvollziehen kann, welche Gründe gegen den jeweiligen Vorschlag sprechen, aber auch jede Idee ernst genommen wurde.

Die nächsten Schritte folgen im Februar, wo die realisierbaren Ideen im Schulhaus präsentiert werden und die Steuergruppe den Wahlkampf für März vorbereiten wird. Jede Stimme zählt für ein lohnenswertes, nachhaltiges Objekt, das unsere Schule bereichern soll und von den Schüler/Innen auch wertgeschätzt wird. Wir sind schon gespannt auf das Wahlergebnis!

K. Striegler im Namen der gesamten Steuergruppe

Verfasse einen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: